Die eigenen Stärken und Fähigkeiten kennen und erkennen können – gar nicht so einfach, oder? In meinen Job-Mentorings im Bfi waren die Stärken das am meisten angesprochene Thema.

“Ich kann ja nichts!”

“Was ich kann, ist völlig normal, das kann ja jeder!”

“Ich möchte die Branche wechseln/etwas ganz Anderes machen, aber da kann ich ja nichts!”

“Ich möchte so gern etwas machen, bei dem ich meine Stärken und Interessen verbinden und einbringen kann.”

“Ich habe so viele Interessen, ich weiß gar nicht, was ich damit machen soll!”

#DuBistGutGenug

Das Hochstaplersyndrom (engl.: Imposter Syndrome) ist im deutschen Sprachraum nicht so bekannt. Also, dem Namen nach nicht. Viele von uns kennen es nämlich von sich selbst: Dieses Gefühl, nicht gut genug zu sein.

Kennst du das auch? Vielleicht fällt es dir schwer, deine eigenen Stärken und Fähigkeiten zu erkennen? Oder du denkst dir: “Was ich kann, ist ja nichts Besonderes!” Du hast immer wieder das Gefühl, nicht genug zu wissen. Immer noch nicht genug zu sein. Den eigenen Erfolg nicht verdient zu haben. Und die Angst, dass die anderen es irgendwann herausfinden: “Es ist nur eine Frage der Zeit, bis ich als Hochstapler*in entlarvt werde!”

Du bist nicht allein! Auch mir sind diese Gedanken nicht unbekannt. Mir hat Mentaltraining sehr gut dabei geholfen, mich selbst neu kennenzulernen und meine Fähigkeiten (neu) zu entdecken. Jede Fähigkeit, die du hast, ist nicht “normal”, sondern etwas Besonderes. Und du hast viel mehr zu bieten, als du glaubst!

Die gute Nachricht: Du kannst dich jederzeit neu entdecken und den Teufelskreis der Selbstzweifel verlassen!

Mehr dazu: Blogartikel Hochstapler – “Irgendwann finden sie es heraus!”

#RausAusDemKäfig

Du hast einen tollen Job und verdienst gut. Trotzdem bist du unzufrieden.
Die Motivation ist schon lange weg und alles in dir schreit nach einem Neuanfang.

Deine Eltern halten dich für verrückt: “Du verdienst doch so gut!” Deine Freund*innen können es auch überhaupt nicht nachvollziehen: “So einen Job zu kündigen, bist du denn wahnsinnig?”

Und der Schrei nach einem Neuanfang in dir wird immer lauter. Aber – geht das so einfach?

Meine Erfahrung ist: Es ist nicht einfach. Aber es geht. Manchmal sogar leichter, als man glaubt.

Die Frage ist: Was hält dich zurück? Wovor hast du Angst? Was hindert dich daran, dir deinen eigenen Weg zu bereiten? Und: Was möchtest du wirklich?

Es gibt hier weder eine richtige Antwort noch ein Erfolgsrezept. Es gibt jedoch die Möglichkeit, deinen Weg herauszufinden mit all deinen Interessen, Stärken, Werten und Vorstellungen. Und das Ziel so zu definieren, dass es nicht länger unerreichbar scheint.

#FreiWieEinVogel

Du hast viele Interessen und Fähigkeiten, lernst gerne Neues und hast so viel Wissen aus den unterschiedlichsten Bereich angesammelt? Das ist gut! Vielleicht siehst du aber den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr? Und stellst dir öfter die Frage: Was mach ich nun mit all diesen Skills?

Gleich eins vorweg: Viele Interessen und Fähigkeiten sind wunderbar. Lass dir bloß nichts anderes einreden. Du musst auch nicht dein Leben lang ein- und denselben Job machen. Oder immer das gleiche Hobby haben.

Vielleicht brauchst du aber Unterstützung. Zum Beispiel, wenn es darum geht, zumindest einige der Interessen und Talente in klingende Münze umzusetzen. Also davon zu leben. Sei es nun in einem Job oder auch selbstständig.

Meine Erfahrung hat gezeigt, dass sich gerade in der heutigen Zeit auf dem Markt des New Work unzählige Möglichkeiten auftun. Oft fehlt es nur an Ideen, wie man die eigenen Interessen und Fähigkeiten kombinieren und/oder im Job für einen selbst sinnvoll einsetzen kann.

Make your own way

Du willst:

  • Raus aus dem Käfig?
  • Den Teufelskreis der Selbstzweifel verlassen?
  • Deine Interessen und Stärken für dich optimal einsetzen?

Dann bist du hier richtig!

Ich gebe dir – online oder offline – erprobte Methoden und spannende Tools
aus dem Mentaltraining und Resilienztraining an die Hand, die du jederzeit
anwenden und umsetzen kannst.

In deinem Tempo.
Auf deine Art.
So wie du bist.

Wenn du dir selbst ein Bild machen möchtest, komm doch zu einem kostenlosen Erstgespräch (30 Minuten) vorbei.